fbpx Zum Inhalt springen

Ikebana in Gelb gegen das Wintergrau

Am kommenden Sonntag,

den 31. März 2019 von 14 – 17:30 Uhr

könnten wir uns zum letzten mal in Berlin-Charlottenburg zum GELBEN IKEBANA treffen. Zuletzt heißt NICHT, dass es kein Ikebana mehr gibt, wir müssen den eigentlich angenehmen Raum von der Kirchengemeinde aufgeben. Hier hat man die Raumkosten um 100 % erhöht und auch noch zeitlich eingeschränkt. Da ich jetzt auf Raumsuche bin, werden sich in Zukunft sicher weitere Möglichkeiten auftun. Zwei Räume sehe ich mir nächste Woche an.

Und nun weiter zum Wochenende –

gelb gelb gelb gelb gelb

 

Wie immer arbeiten wir eine Schulaufgabe aus den Lehrbüchern der Sogetsu Schule Tokyo. Das ist eine wichtige Grundlage, um sich mit dem Aufbau eines Ikebana Gesteckes vertraut zu machen. Die Anfänger beginnen mit dem aufrechten Grundstil,

Aufrechter Grundstil

die fortgeschrittenen Teilnehmer, die schon öfter meine Kurse besuchten, bekommen eine individuelle Aufgabe, z.B. eine Variation des Grundstils.

Variation

Was solltet Ihr mitbringen:

Schale, Kenzan, Ikebana Schere, Tuch.

Das Tuch ist nicht nur zum Wasser-wischen, wir legen hier immer die Schere ab, damit nicht im ganzen Raum das ständige Knallen der Schere auf den Tisch zu hören ist. (Mußte mal gesagt werden, weil ein paar „Neue“ über das Tuch erstaunt waren).

Für die zweite, ganz gelbe Aufgabe bringt am besten eigene Gefäße mit und zwar solche, die irgendwie mit Gelb zu tun haben. Entweder Ton in Ton, auch gelb, oder komplementär in Lila. Blau und Grün eignet sich natürlich auch sehr gut, könnte etwas „quietschig“ aussehen, aber wers mag ……

Und hier könnt Ihr Euch noch die Arbeiten der Teilnehmer des letzten Jahres ansehen.

Wem das Thema gefällt, kann sich hier anmelden oder an ikerena (at) gmx.de schreiben.

Mal sehen, ob wir den Kurs zusammenbekommen – und bis dahin liebe Grüße von

 

 

 

 

 

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.