fbpx Zum Inhalt springen

Ikebana-Kunst Beiträge

Rosen in Falkensee

Dieser Sommer ist wirklich ein wenig enttäuschend bis jetzt, aber meine Rosen scheinen nicht ganz unzufrieden, sie blühen explosionsartig, duften nicht ganz so heftig wie bei Sonnenschein, aber sie erfreuen mein Herz und diese Freude möchte ich heute teilen. Oh, wer um alle Rosen wüsste, Die rings in stillen Gärten stehn – Oh, wer um alle wüsste, müsste Wie im…

Einen Kommentar hinterlassen

Ikebana und Rost

Angeregt durch den Blog von Frau Tonari, die eine Rost-Parade ins Blogger-Leben gerufen hat, kann ich nicht an mich halten und muss sofort einsteigen, denn auch ich habe eine morbide Rost-Verbundenheit. Und natürlich musste ich das im Ikebana darstellen, denn sogar  Sofu Teshigahara schrieb in seinem Kadensho , „Alles, was Ikebana ausmacht, ist die Begegnung – die Begegnung mit etwas…

Einen Kommentar hinterlassen

Der japanische Garten ROJI

Endlich ergab sich für mich die Gelegenheit, diesen wunderbaren japanischen Garten (hier kommt man zur Internetseite vom ROJI Garten) zu besuchen, der ungefähr eine Stunde außerhalb von Berlin in dem kleinen Dorf Dreetz zu finden ist. Ich bin total begeistert von dieser wunderschönen, gepflegten Anlage. Und hier sind meine fotografischen Eindrücke: Gleich nach dem Eintreten begrüßt diese schneeweiße Birke – die…

Einen Kommentar hinterlassen

Ikebana nach Lehrbuch

Wenn man Ikebana lernt anhand der Lehrbücher der Sogetsu Schule in Tokio/Japan, muss nach bestimmten Vorgaben Gestecke herstellen. Gestern habe ich seit langer Zeit mal wieder einen sogenannte Schulaufgabe gestellt, eine 4.Variation des Grundstils in einer Nageire Vase. Im Buch wird es als Zeichnung so dargestellt:   Zur Befestigung in der Vase werden stärkere Zweige verwendet, z.B. als Kreuz oder…

Einen Kommentar hinterlassen

Sonnenmorgen

Ich möchte heute ein Foto zeigen, das am 3. Mai 2012 in Eckernförde entstanden ist. Es blühten damals  Massen von Löwenzahn, eine kraftvolle Pflanze, die soviel Energie ausstrahlt und deshalb glücklich macht. Statt hinauszugehen und sich auch heute an den wunderschönen Blüten zu erfreuen, die in meinem Garten stehen, suchte ich nach einem passenden Haiku dazu und fand einfach nichts. Deshalb habe…

Einen Kommentar hinterlassen

Der Frühling bricht durch das alte Gehölz

Mit einem Ikebana Gesteck ist es möglich, eine ganz eigene Aussage darzustellen und gerade bei dieser Arbeit, die während meiner Ausbildung entstand, ist es sehr offensichtlich. Die Aufgabe hieß damals, mit „Masse“ arbeiten. Es müssen mehr als fünf Blüten verwendet werden und ich habe die Masse noch zusätzlich durch die Zweige verstärkt. Manchmal gelingt es mir, während der Auseinandersetzung mit dem Thema und…

Einen Kommentar hinterlassen

Frühlingsimpression

Ein bisschen Frühling in einer Keramikvase von mir, eine Nageire Variation aus den Lehrbüchern mit Narzissen und Korkenzieherhasel . Variation Nr. 4  –  Nageire Hanging style     Da ich auch gerne mal mit Photoshop Bildbearbeitung spiele, ist hier ein Beispiel dafür        

Einen Kommentar hinterlassen

Die Natur ruht

— und Ikebana auch. Trotzdem gibt es heute ein winterliches Arrangement, das Kälte und Erstarrung ausdrückt. Leichte Nebelschwaden umwaben das Gesträuch.

Einen Kommentar hinterlassen

Ikebana im Keramikmuseum Berlin

      Hier das Plakat für die Ausstellung http://www.keramik-museum-berlin.de/aktuell.html Ikebana und Keramik gehören einfach zusammen und so stehen ganz wunderbare und für eine „Ikebanistin“ inspirierende Gefäße in dem kleinen, wunderbaren Museum in Berlin-Charlottenburg. Jedes Wochenende stellen Ikebana-Künstler Arrangements auf und es finden passende Veranstaltungen statt. So gab es an diesem Wochenende einen Vortrag über Ikebana, für Oktober ist eine Ikebana-Vorführung geplant.…

Einen Kommentar hinterlassen